Unser Hausbau mit Massivhaus Wonnegau
Die Planung unseres Hauses

Die Planung unseres Hauses

 

Dies ist die 3D Ansicht unseres Hauses

Quelle: Massivhaus Wonnegau / Clausen Planungsbüro

 

1) So fing alles an. Wir waren am 16.09.2012 beim Bauherreninfotag in Mettenheim. Wir sind dort direkt mit Herrn    Benthin ins Gespräch gekommen und wir bekamen direkt zwei Häuser in unterschiedlichen Baufortschritten gezeigt.

Uns hat das Haus "Horchheim" interessiert. Dieses ist wie folgt aufgeteilt

 

                                    Untergeschoss                                                                      Obergeschoss

Quelle: Massivhaus Wonnegau / Clausen Planungsbüro

 

zum Seitenanfang

 

2) Nach dem wir nun unsere Grundstück hatten wurde der Grundriss des Hauses an die neuen Gegebenheiten angepasst.

- Das Haus von den Ursprungsmaßen (9,75*9,35m) auf die Maße 11*8m verändert. Der Grund darin liegt in der schon bestehenden Doppelhaushälte

- das Treppenhaus wurde ins innere verlegt

- die Haustür wurde um 1m nach hinten verlegt

- das Bad im Obergeschoss wurde in die Gaube verlegt, somit entstand eine ganz andere Aufteilung

- im Wohnzimmer wurden die beiden bodentiefen Fenster, neben der Balkontür, in normale geändert.

- im  Obergeschoßß wurden die beiden bodentiefen Fenster, im Schlafzimmer und der Ankleide, in normale geändert.

 

                                    Untergeschoss                                                           Obergeschoss

Quelle: Massivhaus Wonnegau / Clausen Planungsbüro

 

zum Seitenanfang

 

3) Es stellte sich heraus, dass das Nachbarhaus nicht 11m sondern 12m lang ist. Somit mussten wir uns daran anpassen.

- Verlängerung der linken seite auf 12m.

- die Wand der Küche und des Schlafzimmers wurden verändert um mehr Platz in den beiden Raumen zubekommen

- das bodentiefe Fenster im Bad wurde entfernt

- die Fenster an der Foderseite (HWR, Gäste WC und Speißekammer) wurden verkleinert

- das seitlich gelegenen Fenster im Wohnzimmer wurde entfernt da wir dort eine Garage bauen wollen

- die Zwischenmauer im HWR wurde herausgenommen

 

                                    Untergeschoss                                                           Obergeschoss

Quelle: Massivhaus Wonnegau / Clausen Planungsbüro

 

zum Seitenanfang

 

4) und noch ein paar veränderungen wurden vorgenommen

-  die Fenster an der Foderseite (HWR, Gäste WC und Speißekammer) wurden ein wenig vergrößert

- das Dachfenster im Abstellraum wurde entfernt. An dessen Stelle wird ein Fenster 66*100cm in den Kniesock eingelassen

- Im Kinderzimmer mit dem Dachfenster wird ebenfalls ein Fenster 66*100cm in den Kniesock eingelassen

- der Dachüberstand an der Forderseite wird bis zur Mitte des Hauses (bis über die Haustür) fortgeführt und mit einem Stützfeiler versehen.

- die Fenster und die Türen werden alle außen grau

- alle Fenster auf der Gartenseite bekommen eine Sprossenunterteilung

 

 

                                    Untergeschoss                                                           Obergeschoss

Quelle: Massivhaus Wonnegau / Clausen Planungsbüro

 

zum Seitenanfang

 

5) Es mussten noch weitere Veränderungen gemacht werden, da das Bauamt nicht einverstanden war

- Die Gaube wurde so verändert, dass die Ziegeln und Dachrinne jetzt durchgehend und somit als Gaube zählt.

- Der Rücksprung wurde auf 12m wie auf der  linken Seite erweitert und die Tür ist nur noch 50cm zurückgesetzt, so dass die 5m Wandhöhe nicht überschritten wird

 

                                    Untergeschoss                                                           Obergeschoss

Quelle: Massivhaus Wonnegau / Clausen Planungsbüro

 

zum Seitenanfang